Rückblick und Ausblick

Rückblick

Seit 28 Jahren bin ich in Ahlen tätig und habe in dieser Zeit die Stadt aus unterschiedlichen Perspektiven kennengelernt. 1987, als ich erstmals das Rathaus betrat, war ich 26 Jahre und das Rathaus gerade 10 Jahre alt. Die Fußgängerzone wurde angelegt und als ich das erste Mal durch die Kolonie fuhr, war diese grau und staubig. Heute präsentiert sich die Stadt durchweg in gänzlich anderer Gestalt, verändert, modernisiert, aktiv und vital.

Auch ich habe mich verändert: Zunächst kam ich als Einpendlerin zur Arbeit nach Ahlen. Über die Zeit schloss ich Freundschaften hier, erfuhr viel über das Lebensgefühl der Menschen und die Identität der Stadt.

Ausblick

In den letzten Jahren, seit ich meine Wohnung hier habe und einfach mehr Zeit in Ahlen verbringe, hat sich mein Verhältnis zu Ahlen noch einmal sehr deutlich verändert. Ich genieße das Stadtleben, gehe aus, erlebe Kultur und lerne neue Seiten der Stadt kennen und weiß, dass da noch mehr ist. Ich bin neugierig, fühle mich wohl und wundere mich manchmal über den selbstkritischen Blick der Ahlenerinnen und Ahlener. Die Aufgaben, vor denen die Stadt steht, empfinde ich als positive Herausforderung, um aktiv zu gestalten und gemeinsam mit anderen die besten Lösungen zu finden und umzusetzen.

.